Der Notarzt kommt nicht mehr wie Sie es brauchen!

Und wenn er kommt, wird es bald kein Profi mehr sein.


Es gibt ihn zwar noch den Notarzt, aber er will nicht mehr arbeiten!

Nach 9 Jahren ohne Gehaltserhöhung haben Politik und Kassen nun eine Halbierung des Notarztlohnes beschlossen. 60 Euro sollen ab jetzt für einen Einsatz bezahlt werden. Davon werden dann die Steuer und die Versicherungen abgezogen.

Wenn Sie sich in Zukunft billig versorgt fühlen, wenn Sie für ca. 38 Euro einen Service bestellen um Ihren Herzinfarkt zu behandeln, oder Ihre Angehörige wiederbelebt werden, dann kann ich Sie verstehen.

Es soll wohl billige Medizin für den einfachen Bürger werden, denn Qualität wird für diesen Lohn nicht möglich sein.

Will unsere Politik Korruption der Ärzte, so wie es anderswo üblich ist?
Man steckt dem Arzt je nach Ernst der Situation Geld in die Tasche, zusätzlich zur Versicherung. Ohne diese Motivation ist es in vielen Ländern nicht möglich behandelt zu werden.

Gut 40 Jahre hat es gedauert, eine kompetente Notarzt-Versorgung aufzubauen, wie wir sie haben. Es bedarf sehr erfahrener Notärzte/Innen zur Behandlung und Stabilisierung der Kranken oder Unfallopfer vor Ort, um die Rettung erfolgreich durchführen zu können.
Dazu bedarf es für jeden von uns Notärzten eine ständige spezialisierte Fortbildung und eine enorme körperlichen Leistungsfähigkeit, um diesem Ziel nahe zu kommen. Nicht vergessen werden darf die hohe psychische Belastung bei dramatischen Einsätzen oder tragischen Verläufen.

Wenn KV und Krankenkassen beschließen werden, dass dieses System durch Honorarkürzungen der Notärzte/Innen im Einsatz riskiert werden soll, dann werden wir wahrscheinlich zu unseren dürftigen Anfängen zurückkehren müssen. Und auch diesen Plan mit aufgemotzten Sanitätern „Notfallsaniäter“ gibt es schon.
Haben diese beschlussfreudigen und sicher privat versicherten schon einmal daran gedacht, die Patienten d.h. die Versicherten selbst zu fragen, was sie bevorzugen?
Im Sport sagt man, wenn Erfolge zu verzeichnen sind: NEVER CHANGE A WINNING TEAM ......Oder soll es bei uns so zugehen, wie im TV Emergency room mit unversorgten Patienten?

Unbesetzte Schichten: Die Notarzt-Situation bleibt angespannt